Navigation offline mit dem Smartphone
24 Feb 2016

Navigation offline mit dem Smartphone

Navigation offline mit dem Smartphone? Ich liebe Landkarten. Trotzdem ist in einer fremden Umgebung während der Fahrt das Navi natürlich ungeheuer praktisch.

24 Feb 2016

Wir haben viel ausprobiert, mittlerweile ist HERE der Favorit und geleitet uns ans Ziel.

Naviagtionsapp HERE

Navigation offline: Here

Navigation offline: HERE

Unsere Einschätzung der Naviapp

Navigation offline

Das Beste zuerst. Länderkarten lassen sich über WLAN auf das Smartphone laden. Solange man keine aktuellen Verkehrsinformationen erhalten möchte, fallen also keine Kosten für die Datennutzung während der Fahrt an. Speichern auf einer externen SD-Karte ist wegen der Datenmenge sinnvoll und möglich.

✓ kostenlose App und kostenloses Kartenmaterial

✓ Offlinekarten für beinahe weltweite Navigation stehen zum Download über die App bereit.

✓ Routing ohne Mautstraßen möglich

✓ man kann Sammlungen im Internetbrowser erstellen und synchronisieren

✓ online lassen sich auch Verkehrsinformationen mit in die Routenplanung aufnehmen

✓ gut verständliche Sprachführung

✓ Fußgängerfunktion und öffentliche Verkehrsmittel sind für Stadtbesichtigungen sehr praktisch

✓ Eingabe von Koordinaten möglich

✓ gibts für Windows, Android und iPhone

 

✗ Offlinesuche nach Points of Interest (POI) ist ausbaufähig, online aber ok

✗ du hast nicht den großen Überblick wie bei der guten, alten Landkarte aus Papier

 

Die Karten stammen von Navteq. Die Routenführung ist ok, man sollte aber trotzdem einen Blick auf die gewählte Route werfen. In Portugal zum Beispiel ist der kürzeste Weg nicht unbedingt der, der für ein Wohnmobil am besten geeignet ist.

HERE wurde ursprünglich von Nokia entwickelt, wurde aber 2015 an drei große, deutschen Automobilkonzerne verkauft, was bisher keine Nachteile für die kostenlose Nutzung ergeben hat.

 

Zur Webseite von ➙ HERE

 

Geschwindigkeitsanzeige in Meilen pro Stunde

In Großbritannien zeigt ein Navi praktischerweise auch gleich noch die aktuelle Geschwindigkeit und Entfernung in Meilen an und man muss nicht immer beim Blick auf den Tacho umdenken. Einfach in den Einstellungen unter Einstellungen – Einheiten – Imperial GB auswählen.

 

Hast du noch Fragen oder Anregungen? Schreib uns deine Erfahrungen mit dem Routing unterwegs und hilf anderen bei der Auswahl der praktischen Elektronikhelferlein.

Hinterlasse einen Kommentar
mehr Beiträge
Kommentare
  1. Josef lubik April 7th, 2016 9:37AM

    Wurde als sehr gut empfphlen von Freunden…

  2. Daniel Januar 30th, 2018 10:47AM

    Ich selber nutze mittlerweile auch nur noch eine Navigations-App. Immerhin spart man sich damit ein Gerät 🙂

Kommentar